loading

Berufliche Abklärung für den Wiedereinstieg

Was erwartet Sie in einer beruflichen Abklärung?

Nach Ihrer Anmeldung durch die Eingliederungsfachperson der Invalidenversicherung (IV) vereinbaren wir ein Vorstellungsgespräch mit Ihnen. Die Beteiligten besprechen die Ausgangslage, den Rahmen der Abklärung, die Zielsetzungen sowie mögliche Einsatzbereiche. Sie können eine Abklärung auch in mehreren Arbeitsbereichen durchführen. Ihre gesundheitlichen Möglichkeiten stehen dabei an oberster Stelle. Dank der Vielfalt an professionellen Einsatzgebieten können Sie herausfinden, wo Sie das grösste Potenzial für eine Eingliederung in den Arbeitsmarkt haben.

Dies könnten Bestandteile einer Grundabklärung sein:

Einsatz bei Kundenaufträgen, Unbekanntes ausprobieren (und Ressourcen entdecken), Module und Leistungsmessungen durchführen, Verantwortung übernehmen (andere Personen anleiten, Qualitätskontrollen, Termine einhalten). Gegen Ende der Abklärung besprechen alle Beteiligten in einem Auswertungsgespräch die Ziele und das weitere Vorgehen.

Arbeitsmarktlich-Medizinische Abklärung

In einer Arbeitsmarktlich-Medizinischen Abklärung (AMA) werden Leistungsfähigkeit, Motivation und Eingliederungspotenzial abgeklärt. Dabei wird ein medizinisch fundiertes Zumutbarkeitsprofil für Ihre berufliche Zukunft erstellt. Die Abklärung wird medizinisch begleitet. Die AMA schafft eine Basis für Grundsatzentscheide im Hinblick auf:

  • mögliche zumutbare Tätigkeiten und Aufgaben
  • die Eingliederung in den ersten Arbeitsmarkt
  • weiterführende Massnahmen zur beruflichen Wiedereingliederung
  • die Rentenprüfung

Tätigkeitsfelder

Technik
  • E-Bike Aufbereitung
  • Montage
  • Fräs- und Bohrarbeiten
  • Handwerk
  • Elektrische Fertigung
Administration
  • Scanning und Archivierung
  • HR
  • Buchhaltung
  • Mitglieder- und Adressverwaltung
  • Treuhand
  • E-Commerce
Detailhandel
  • Warenaufbereitung
  • Verkauf von Mode, Möbel und Haushalt
Gastronomie
  • Service
  • Produktion und Küche
  • Abwaschküche
Gartenbau
  • Landschaftsgartenbau
  • Unterhalt
  • Parkanlagen
Informatik
  • IT - Dienstleistungen & Projekte
  • IT - Support
  • Wiederaufbereitung von gebrauchten IT-Geräten
  • Applikationsentwicklung
  • Webentwicklung
Kommunikation & Marketing
  • Text
  • Gestaltung 
  • Grafikdesign
  • Social Media
  • Online Marketing
Liegenschaftsservice
  • Hauswartung
  • Räumungen
  • Reinigung
  • Lingerie
Logistik
  • Lager
  • Versand
  • Kurier
Serielle Tätigkeiten
  • Abfüllung
  • Verpackung
  • Konfektionierung

Berufliche Massnahmen

Berufliche Abklärung für Jugendliche und Erwachsene
3 Monate
Pensum wird aufgrund des Zumutbarkeitsprofils mit der Eingliederungsfachperson vereinbart, mindestens 4 Stunden täglich Mit einer differenzierten Standortbestimmung wird gemeinsam eine berufliche Zukunftsperspektive erarbeitet. Voraussetzung ist die Bereitschaft zur Kooperation, Neuorientierung und zum Umgang mit der Fremdeinschätzung.
Arbeitsmarktlich-medizinische Abklärung (AMA)
4 Wochen
8 Stunden täglich Wer aufgrund eines lang andauernden, gesundheitlichen Problems in der bisherigen Arbeit eingeschränkt ist, findet heraus, wo und wie unter Berücksichtigung der Beschwerden weiter gearbeitet werden kann. Die Abklärung wird von ärztlicher Seite und einer Eingliederungsfachperson eng begleitet.
Ausbildung / Umschulung im ersten Arbeitsmarkt (Supported Education)
Dauer wird individuell vereinbart.
Das Pensum wird mit der Eingliederungsfachperson der IV-Stelle individuell vereinbart Die gesamte Ausbildung oder Umschulung im ersten Arbeitsmarkt ist möglich. Eine gezielte Begleitung aller Beteiligten durch eine:n Integrationsberater:in hilft dabei, allfällige Krisen aufzufangen und auftauchende Herausforderungen frühzeitig zu erkennen und zu lösen. Damit soll ein erfolgreicher Ausbildungsabschluss gewährleistet werden.
Externer Arbeitseinsatz / Arbeitsversuch (Coaching)
3 bis 6 Monate
Pensum wird mit Arbeitgeber und Eingliederungsfachperson vereinbart, mindestens 4 Stunden täglich In einem Unternehmen im ersten Arbeitsmarkt kommt eine Anstellung zustande. Eine gezielte Begleitung aller Beteiligter hilft dabei, allfällige Krisen aufzufangen und auftauchende Probleme frühzeitig zu lösen, damit eine nachhaltig erfolgreiche Eingliederung gelingt.
Vorlehre
In der Regel 1 Jahr
Pensum zu Beginn mindestens 4 Stunden, rasche Steigerung auf 8 bzw. 8,4 Stunden täglich Der direkte Einstieg in eine Lehre ist noch zu früh, weil aufgrund von persönlichen und schulischen Voraussetzungen mehr Zeit benötigt wird. Mit einer Vorlehre wird eine tragfähige Basis für eine erfolgreiche Ausbildung geschaffen.
Vorbereitungszeit
6 bis 12 Monate
Pensum wird mit der Eingliederungsfachperson der IV-Stelle individuell vereinbart, in der Regel 8 bzw. 8.4 Stunden täglich. Training der Fach-,Methoden-,Selbst- und Sozialkompetenz in einem Berufsfeld. Dies verbessert die Leistungsfähigkeit, die Belastbarkeit und die Chancen auf eine berufliche Integration. Unterstützung beim Treffen der Berufswahl sowie der Wahl des Ausbildungsniveaus. Gezielte Vorbereitung auf einen Ausbildungseinstieg. Unterstützung im Bewerbungsprozess.
Ausbildung betriebsintern oder im 1. Arbeitsmarkt
Die Ausbildungen erfolgen gemäss der Bildungsverordnung und Bildungsplan pro Beruf.
Pensum in der Regel 8 bzw. 8,4 Stunden täglich (je nach Arbeitsbereich) Eine Ausbildung im ersten Arbeitsmarkt ist zurzeit nicht möglich, weil viel persönliche oder schulische Unterstützung benötigt wird. Durch gezielte Förderung und Qualifizierung wird eine Integration in den ersten Arbeitsmarkt angestrebt. Es besteht die Möglichkeit, dass ein Teil oder gar die ganze Ausbildung im ersten Arbeitsmarkt statt findet und von einer Fachperson der GEWA begleitet wird (Supported Education / Coaching).
Einarbeitung am Arbeitsplatz (Coaching)
3 bis 6 Monate
Pensum wird mit Arbeitgeber und Eingliederungsfachperson der IV-Stelle vereinbart, mindestens 4 Stunden täglich In einem Unternehmen im ersten Arbeitsmarkt kommt eine Anstellung zustande. Eine gezielte Begleitung aller Beteiligter hilft dabei, allfällige Krisen aufzufangen und auftauchende Probleme frühzeitig zu lösen, damit eine nachhaltig erfolgreiche Eingliederung gelingt.

Mutmacher

Mutmacher Sina klein
31. Januar 2024

Sinas neue Perspektive

Aus gesundheitlichen Gründen konnte Sina ihren gelernten Beruf als Fachfrau Gesundheit nicht weiter ausüben. In der GEWA erhielt sie einen Einblick in den Beruf Interactive Media Designerin und hat sich sofort angesprochen gefühlt.

mehr dazu
Mutmacher Jill
19. Dezember 2023

Ich bin mir gegenüber verständnisvoller geworden

Eine Ausbildung mit sehr viel Verantwortung, nach Ausbildungsabschluss ungebremst in die Coronakrise und dann folgt ein Jobwechsel auf den anderen: Irgendwann war die Luft raus. Aber wenn sich jemand nicht unterkriegen lässt, dann ist es Jill. Die schwere Zeit hat sie gelehrt, mehr auf sich zu hören.

mehr dazu
Mutmacher Celine
18. Mai 2023

Ihren Platz gefunden

Céline beginnt 2022 ihre Lehre im GEWA Gartenbau. Es ist der Gipfelpunkt eines steilen Aufwärtspfades, der seinen Anfang hier in der GEWA nahm.

mehr dazu
Erlebnis Fiona
14. September 2023

Mit Stift und Papier gegen Überforderung

In jeder Pause verschwindet Fiona mit Stift und Papier. Wenn sie zeichnet und schreibt, kann sie sich selbst sein und ihre Tagträume auf Papier real werden lassen. Das dient ihr als Schutz und hilft ihr im Umgang mit ihren Emotionen.

mehr dazu
Erlebnis Karol
10. Januar 2023

Gefördert und wertgeschätzt

In jeder Pause verschwindet Fiona mit Stift und Papier. Wenn sie zeichnet und schreibt, kann sie sich selbst sein und ihre Tagträume auf Papier real werden lassen. Das dient ihr als Schutz und hilft ihr im Umgang mit ihren Emotionen.

mehr dazu
Erlebnis Gabriela
09. November 2022

Mut, Mohnkuchen und mildere Symptome

Starke Kopfschmerzen, Spasmen und starke Ermüdungserscheinungen - so machte sich Gabys Multiple Sklerose bemerkbar. Schlechte Voraussetzungen, um dem Druck in der Gastronomie standzuhalten. Im Bistro zytlos erhielt Gaby die Möglichkeit, trotz ihrer Diagnose auf ihrem Beruf als Köchin weiterzuarbeiten. 

mehr dazu
Suche Kontakt Schliessen