Singen als Energiebooster

Pünktlich zur verabredeten Zeit wartet sie am Empfang. Vor mir steht eine junge Frau, die mindestens genauso nervös ist wie ich. Doch bereits mit den ersten Worten entlädt sich die Spannung – wir lachen.

Auf meine Frage, ob sie etwas über sich erzählen mag, ist sie zuerst ein wenig ratlos. Nicht weil sie nicht weiss, was zu erzählen, sondern weil sie so viel zu erzählen hat. Es ist diese Offenheit, die mir an Katrin gefällt. Diese Selbstverständlichkeit, mit der sie mir dann von sich erzählt. Sie berichtet mir, dass sie in drei (!) verschiedenen Gospel Chors mitsingt. „Das Singen gibt mir Kraft, es tut mir einfach gut, nach einem anstrengenden Tag zu singen und meine Kolleginnen und Kollegen vom Chor zu treffen. „ Katrin singt, seit sie 12 Jahre alt ist. Sie mag es, vor Publikum aufzutreten, zu zeigen, was sie kann. Sei es auf Privatanlässe wie Hochzeiten, Geburtstage etc. oder mit dem grossen Chor (bis 100 Sänger/innen) öffentlich. Ihr macht das nichts aus.

Ihr Umfeld macht sie stark

Katrin arbeitet seit Anfang dieses Jahres im Restaurant Aliento in Schönbühl. Normalerweise 100% - doch momentan hat sie noch den Frühdienst einer Kollegin übernommen. Sie erzählt dies, als sei es für sie normal. Mir dämmert langsam, was für eine Persönlichkeit mir da gegenüber sitzt. Mit welchem Engagement sich Katrin einsetzt – an guten wie an weniger guten Tagen. Seit sie hier ist, sei sie aufgeblüht, positiver geworden und habe viele Fortschritte gemacht. Sie dürfe mehr Verantwortung übernehmen, welche sie auch brauche, um persönlich zu wachsen. Sowieso helfe ihr die Arbeit, auch über schlechte Tage hinweg zu kommen.

Familie, Freunde und Kollegen sind für Katrin enorm wichtig und zahlreich. Sie geben ihr Halt, wenn ein Tag nicht optimal gelaufen ist – sie bauen sie auf, sind für sie da. Unterstützen sie auf ihrem Weg, teilen auch positive Erlebnisse mit ihr.

Diese junge Frau stellt sich den Herausforderungen des Lebens – wagt sich immer wieder Neues zu erlernen – der Erfolg gibt ihr Recht. Sie darf mit Stolz auf ein erfolgreiches und überaus positives Mitarbeitergespräch hier in der GEWA Schönbühl zurückblicken. Welche Freude!

Sei du selbst

Ihre Worte zum Abschluss des Gespräches lauten dann auch: Es ist wichtig zu lernen, zu sich selber zu stehen, egal, wenn jemand etwas Anderes sagt. Lernen, stolz zu sein auf sich und sein dürfen, wer man ist. Katrin Stalder hat das längst gelernt. Ich bin beeindruckt.

Über die Autorin

Seit August 2018 arbeite ich in der GEWA Schönbühl in der Administration. Meine Leidenschaft für Menschen und Texte darf ich hier ausleben und bin dankbar für die zahlreichen inspirierenden und offenen Begegnungen in der GEWA.

Katrin Stalder:
Katrin Stalder: "Es ist wichtig zu lernen, zu sich selber zu stehen, egal, wenn jemand etwas Anderes sagt".
empty