Belastbarkeitstraining

Wer wegen eines psychischen Leidens längere Zeit nicht mehr arbeiten kann, verliert oft auch die festen Tagesstrukturen. Mit einem Belastbarkeitstraining können Sie sich langsam wieder an den Arbeitsrhythmus gewöhnen.

Ziel des Belastbarkeitstrainings ist es, die Präsenzzeit an einem Trainingsarbeitsplatz von zwei auf vier Stunden pro Tag zu steigern. An die Leistungsfähigkeit werden noch wenig Anforderungen gestellt, einfachere Arbeiten werden ohne Zeitdruck verrichtet. Zum Programm gehören oft auch Konzentrations-, Körper- und Verhaltensübungen.

Ein Training dauert in der Regel zwölf Wochen. Im Anschluss folgt meist eine weiterführende Eingliederungsmassnahme, wie zum Beispiel das Aufbautraining.

empty