Die GEWA in den Medien


Zollkoferblatt Oktober Ausgabe 2017

Die GEWA als vielseitiger Ausbildungsbetrieb

Die GEWA in der Verbandszeitschrift STR - Astag vom Oktober 2017 

GEWA Chauffeure sind gefragt!


Beiträge zur Übernahme der Stiftung Pluspunkt

Thuner Tagblatt vom 19.09.2017

Die GEWA übernimmt die Tätigkeiten der Stiftung Pluspunkt in Thun.

Radio Berner Oberland BeO, Nachrichten vom 15.09.2017

"Eine Lösung für die Zukunft der Stiftung Pluspunkt"


BAM-Zytig 2017

Perspektiven für Junge mit Starthandicap

Berner Zeitung vom 06.06.2016

Brockis trotzen dem Onlinehandel

BAM-Zytig 2016

Perspektiven für Junge mit Starthandicap

Berner Zeitung vom 27.05.2016

"Gipfelsturm und Lob vom Bundespräsidenten"

Fachzeitschrift Heime und Spitäler, Nr. 3, August 2016

"Ein Mahlzeitendienst für jeden Geschmack"


Beiträge zur Eröffnung der Bärner Brocki

Fraubrunner Anzeiger vom 02.09.2016

Das Besucherinteresse am Eröffnungsfest war gross

Berner Zeitung vom 23.08.2016

Auf Schatzsuche in der neuen Bärner Brocki

Der Bund vom 20.08.2016

Viel Platz am neuen Standort

BernerZeitung vom 08.04.2016

Die BärnerBrocki zieht neu in die Räumlichkeiten der ehemaligen Alcadis-Garage und erweitert ihr Geschäftsfeld.

Beiträge 30 Jahre GEWA

Beitrag ammosee vom August 2016

Offizielles Mitteilungsblatt der Gemeinden Moosseedorf und Urtenen-Schönbühl

Radio 32 Interview vom Mai 2016

Interview mit Samuel Schmid, CEO GEWA

Radio NEO 1 Interview vom Mai 2016

Interview mit Samuel Schmid, CEO GEWA

Radio 32 Interview vom Mai 2016

Interview mit Annette Brasdat, ehemalige Mitarbeiterin GEWA

Geschenkaktion für Gönnermitglieder

Ein Bericht über die GEWA und die Occasion E-Bikes

BernerZeitung vom 18.02.2016

Die GEWA trennt sich schweren Herzens vom Chlätterbär.

Standpunkt Dezember 2015

«Wir wollen Menschen nicht schützen, sondern befähigen.» Lesen Sie das Interview mit Samuel Schmid, CEO der GEWA

BernerZeitung vom 07.09.2015

Der Chlätterbär fordert von der Nationalbank eine Entschädigung


BernerZeitung vom 04.08.2015

Der GEWA Mahlzeitendienst bereitet pro Woche bereits 1500 Menüs zu, hat aber noch freie Kapazitäten.


SRF1 «Fenster zum Sonntag» vom 29.08.2015

Die TV Sendung «Fenster zum Sonntag» besuchte Dominique Hirschi an seinem Arbeitsplatz in der GEWA. Sehen Sie hier das berührende Portrait über den jungen Treuhänder der GEWA.

Blickpunkt (Stiftung für Konsumentenschutz SKS), Nr. 2, April 2011

Zwei Stiftungen treffen aufeinander: Seit Juli 2009 führt die GEWA das externe Callcenter der SKS. Beide Stiftungen profitieren voneinander. Die SKS erhält mit der GEWA eine kompetente Partnerin und die GEWA profitiert von der interessanten, abwechslungsreichen Arbeit der SKS.



SAC Clubnachrichten vom November 2015

Lesen Sie wie die GEWA als Teamevent das Breithorn bestiegen hat


Panorama vom Juni 2015

Durch Wiedereingliederungscoaching in den ersten Arbeitsmarkt


BernerZeitung vom 21.05.2015

Bericht über den Umzug der BärnerBrocki


Der Bund vom 17.04.2015

Streit um die BärnerBrocki


BernerZeitung vom 16.04.2015

Bericht der BernerZeitung zur Baubewilligung der BärnerBrocki


D'Region Grauholz vom 26.11.2014

Bericht über den Tag der Integration «i-Day» vom 30. Oktober 2014


D'Region Grauholz vom 29.10.2014

Lesen Sie unter dem Titel «Keine Arbeit mehr nach der psychischen Krise?», wie die GEWA Menschen hilft, nach der Krise den Weg zurück in den Arbeitsmarkt zu finden.


Zeitschrift SYNDICOM vom 19.09.2014

Wie sieht der steinige Weg der beruflichen Reintegration konkret aus? Peter Krebs (syndicom) fragte bei der GEWA Stiftung für berufliche Integration nach.


BärnerBrocki im Blick am Abend vom 15. September 2014 und auf Blick.ch

Retro Style liegt im Trend auch in der Kombination mit modernen Möbeln. Unsere BärnerBrocki wird im Artikel als besonders lohnenswerte Adresse für das Stöbern nach schicken Wohnaccessoires aufgeführt.


GEWA im Echo der Zeit, Sendung vom 10. Mai 2014

Der Ständerat will die Frist für das Sammeln von Unterschriften zu Volksbegehren nicht verändern: Unterschriften, die erst nach Ablauf der Sammelfrist bescheinigt werden, sollen auch künftig nicht berücksichtigt werden. Auch die GEWA nimmt Aufträge im Zusammenhang mit Volksbegehren entgegen: Sie Unterstützt die Auftraggeber bei der Beglaubigung und Kontrolle der Unterschriften.


EDA Bulletin 1/2014

Plädoyer für eine angstfreie Arbeitswelt. Die Sektion "Chancengleichheit" des Eidgenössischen Departement des Äussern traf sich anlässlich des internationalen Tags der Menschen mit Behinderung in der GEWA.


Der Bund vom 20. Februar 2013

Finanzkrise und IV-Revision machen den Behindertenwerkstätten zu schaffen: Der Balanceakt zwischen Wirtschaftlichkeit und den Bedürfnissen der beeinträchtigten Mitarbeiter wird immer anspruchsvoller.


Personalzeitung der Post September 2012

Die GEWA übernimmt gut gewartete, leistungsfähige PCs, Notebooks, Drucker und Bildschirme von Grossbetrieben, die ihre Hardware im Schnitt alle vier Jahre "ausrollen". Seit 12 Jahren ist die GEWA Vertragspartner der Post im PC Remarketing.


Radio DRS3, TV auf SF2, Berner Zeitung vom 16. und 17. Dezember 2011

Beat Wildi und Rolf Locher übertreffen den bisherigen Weltrekord im Nonstop-Tischhockey-Spielen. Von Freitag, 16.12.2011, 10:00 Uhr, bis am Samstag, 17.12.2011, um 15:32 Uhr, spielten die beiden Tischhockey-Cracks im Spielwarenfachgeschäft Chlätterbär (einem Fachgeschäft der GEWA Stiftung für berufliche Integration) gegen sich und Passanten, welche hierfür einen Beitrag an die Spendenaktion "Jeder Rappen zählt" leisteten. 

BZ-Artikel: Sie wollen den Weltrekord im Tischhockey


Grauholz Post vom 23. November 2011

Der Berner Sozialstern ist ein Förderpreis für Unternehmen, die sich speziell für die Integration von psychisch beeinträchtigten Menschen zurück ins Erwerbsleben einsetzen. Die Firma Simplex Bern AG in Zollikofen war für den Preis nominiert. Sie bietet seit fünf Jahren Trainingsplätze für Leute an, die sich in Integrationsprogrammen zur Wiedereingliederung in die Berufswelt befinden. Nominiert wurde die Simplex Bern AG von der GEWA.


Radio DRS1, Sendung Doppelpunkt vom 15. November 2011

Keine IV-Rente mehr: Was nun? Arbeit statt Rente heisst die Zauberformel der Stunde, um die Invalidenversicherung zu sanieren. IV-Renten werden überprüft, gekürzt, gestrichen. Ab 2012 greift die IV-Revision 6a. Rund 17'000 Männer und Frauen sollen wieder fit gemacht werden für den Arbeitsmarkt. Bloss: Wer stellt sie wieder ein? In dieser Sendung diskutierten auch Mitarbeiter der GEWA mit.


Berner Zeitung vom 6. Oktober 2011

Gerda Spillmann gilt als Grande Dame der Schweizer Kosmetik. Die hochwertigen Produkte werden International von berühmten Persönlichkeiten wie Angelina Jolie verwendet. Die GEWA übernimmt für die Kosmetikfirma die Lagerung und Logistik der Produkte.


Radio Capital FM, Sendung vom 3. Oktober 2011

Wann muss bei Wahlen das Material bei den Stimmbürgern sein? Wer verpackt die Couverts? Im Radiobeitrag erfahren Sie, was es für die GEWA bedeutete, in zwölf Tagen für 25 Gemeinden das Wahlmaterial zu verpacken und zu versenden.



Berner Zeitung vom 20. September 2011

Im Oktober 2011 wurde gewählt. Nicht nur die Kandidaten befanden sich im Schlussspurt. In Schönbühl verpackten rund dreissig Mitarbeitende der GEWA das Wahlmaterial. Ab dem 3. Oktober lagen die prall gefüllten Couverts für die Wahlen vom 23. Oktober in den Briefkästen von über 5 Millionen Schweizerinnen und Schweizern. Am 20. September 2011 lagen 54'000 dieser Couverts in einer grossen Halle in Schönbühl bereit, gefüllt zu werden.


Organisator, Ausgabe 8-9/11.-16. September 2011

Ein Burn-out ist keine Krankheit, die Menschen überfällt wie eine Grippe. Es sind viel mehr ungünstige Verhaltensmuster, die während langer Zeit Kräfte rauben bis schliesslich gar nichts mehr geht. Burn-outs treffen meistens die besonders engagierten Mitarbeitenden. Der Artikel wurde von einer Mitarbeiterin der GEWA, von Isabelle Keller, geschrieben.


PACK aktuell, Juli 2011

Full-Service-Verpackungsanbieter – Dieses Wort beschreibt exakt was die Aufgabe des Verpackungsservices der GEWA ist. Die Leistungen umfassen die Verpackungsentwicklung, die Beschaffung und Lagerung der Verpackungen, den eigentlichen Verpackungsprozess einschliesslich Etikettierung und Auszeichnung. Ausgeführt werden die Arbeiten unter anderem von Menschen, die aus psychischen Gründen besonders herausgefordert sind.


KMU-Magazin, Nr. 5, Juni 2011

Die Ziele der 6. IVG-Revision können nur mit einem Engagement der Unternehmungen erreicht werden. Vorwürfe mangelnder Solidarität oder Appelle ans soziale Gewissen greifen jedoch zu kurz. Die Unternehmungen brauchen professionelle Unterstützung und positive Erfahrungen. Die GEWA bietet diese Dienstleistung in Form des Supported Employments an.


Radio Capital FM, Sendung vom 28. Mai 2011

Jubilieren – sensibilisieren – begeistern! Unter diesem Motto wird das Fest zum 25-jährigen Bestehen der GEWA angepriesen. Samuel Schmid, CEO der GEWA, erzählt was ihn in zwanzig Jahren Arbeit geprägt und ermutigt hat.



Radio NEO1, Sendung vom 27. Mai 2011

Warum wurde die GEWA vor 25 Jahren gegründet? Wer ist die GEWA und was macht sie? Samuel Schmid, CEO der GEWA, schildert welches die Kernanliegen der GEWA sind.



Berner Zeitung vom 26. Mai 2011

Vor fünf Jahren war sie ganz unten. Mithilfe der GEWA hat sich Silke Eichwald wieder hochgerappelt. Lesen Sie das Porträt über die geglückte Wiedereingliederung nach einem Burn-out.


Radio RaBe, Sendung vom 26. Mai 2011

Gastronomie ohne riesigen Stress, ist das möglich? Ja! Das Restaurant Esperanza, ein Fachbetrieb der GEWA, bietet Menschen, die aus psychischen Gründen besonders herausgefordert sind einen Arbeitsplatz. Das Ziel ist, die Menschen beruflich zu integrieren. Erfahren Sie, wie der Betrieb organisiert ist und hören Sie, warum es den Mitarbeitenden im Restaurant Esperanza gefällt.



Radio Life Channel, Sendung vom 26. Mai 2011

«Gib nid uf!» Diese Botschaft will die GEWA ihren Mitarbeitenden und der Bevölkerung rund um Bern am Fest ihres 25-jährigen Bestehens vermitteln. David Scheidegger, Leiter Kommunikation in der GEWA, erläutert die Grundhaltung der GEWA den Menschen gegenüber. Weiter erfahren Sie im Beitrag, welches die Kernaufgaben der GEWA sind.



Berner Zeitung vom 21. Mai 2011

Kennen Sie das – ein Marder hat ihren Scheibenwischergummi vollkommen zerbissen? Der GEWA Gartenbau führt eine Werbeaktion der besonderen Art durch. In einem Quartier in Bern werden 100 Autofahrer gratis zu Besitzern von professionell hergestellten Marderschutzhüllen für die Scheibenwischer.


Blickpunkt (Stiftung für Konsumentenschutz SKS), Nr. 2, April 2011

Zwei Stiftungen treffen aufeinander: Seit Juli 2009 führt die GEWA das externe Callcenter der SKS. Beide Stiftungen profitieren voneinander. Die SKS erhält mit der GEWA eine kompetente Partnerin und die GEWA profitiert von der interessanten, abwechslungsreichen Arbeit der SKS.

empty